Elektrische Linearaktuatoren, die mehr sind als Standard

Exlar®-Elektrozylinder KX
Tubularen Linearmotoren NL
Closed Loop-Schrittmotor CLA

Hochdynamische Miniatur-Linearaktuatoren mit Direktantrieb, kostengünstige Stepper-Aktuatoren mit Servo-Performance sowie kraftvolle, dynamische und zuverlässige Exlar®-Aktuatoren mit neuester Gebertechnologie: Diese Erweiterungen sind nicht nur eine energie- und umweltfreundliche Alternative zu Hydraulik- und Pneumatikzylindern. Sie steigern durch ihre Vernetzbarkeit auch die Effizienz und Zukunftsfähigkeit vieler Anwendungen deutlich..

A-Drive hat sich auf die Auswahl, Anpassung und Implementierung hochwertiger elektrischer Linearaktuatoren spezialisiert. Das Taunussteiner Unternehmen optimiert die Anwendungen seiner Auftraggeber mithilfe passgenauer Antriebspakete und aktueller Kommunikationsschnittstellen zur System-Integration. Als Systempartner für die Hersteller leistungsfähiger Aktuatoren stellt A-Drive passende Antriebspakete zusammen und wertet sie mit zugeschnittener Anwendungssoftware auf. Bei der Integration in das Automatisierungssystem unterstützt ein erfahrenes Team. So entstehen immer wieder innovative Lösungen, mit denen das Portfolio erweitert wird.

Eine besondere Neuheit sind die tubularen Linearmotoren TBL in Kompaktausführung. Sie eignen sich aufgrund ihrer hohen Dynamik und Baugröße hervorragend als Alternative zu kleinen Pneumatikzylindern. Durch den kostengünstigen integrierten magnetischen Geber wird eine gute Regelbarkeit zur Prozessverbesserung erreicht. Konzipiert als 3-phasiger Motor können zur Vereinfachung Standardregler eingesetzt werden. A-Drive bietet die jeweils passenden Anschlußkonfigurationen und Komplettsysteme. Durch ihren kostenoptimierten Aufbau sind die tubularen Linearmotoren auch preislich ein Novum.

Eine weitere Innovation sind die Closed loop-Stepper-Aktuatoren CLA, die ebenfalls auf der automatica vorgestellt werden. Der langlebige Stepper-Aktuator von Haydon Kerk Motion Solutions bekommt durch die Strom-Vektor-Regelung Eigenschaften eines Servo-Antriebs mit Positions-, Drehzahl- und Momentenregelung. Die typischen Nachteile von Schrittmotoren wie starke Erhitzung, Rastmomente, Resonanzen oder Laufgeräusche werden vollkommen eliminiert, ohne dass die Kostenvorteile des standardisierten Massenproduktes verloren gehen. Mit angebauter Elektronik werden weitere Kostenvorteile erzielt. In Kombination mit optionalen Kommunikationsschnittstellen wie CANopen- und EtherCAT ist der CLA bestens geeignet für den Einsatz in der Automatisierungstechnik, in der bisher ausschließlich die wesentlich teureren Servomotoren verwendet wurden.

Die verschiedenen Baureihen der Exlar®-Elektrozylinder von Curtiss Wright werden ein weiteres Highlight auf der Automatica sein. Die Linear-Aktuatoren mit Rollengewindetrieb zeichnen sich durch besondere Kraftdichte, Dynamik und eine hohe Lebensdauer aus. Die verschiedenen Aktuator-Baureihen werden vollständig bei Curtiss Wright in Halle B6 an 108 Stand gezeigt. Als Systempartner für Exlar®-Aktuatoren in Deutschland zeigt A-Drive die vielfältigen Möglichkeiten der Elektrozylinder in Anwendungen durch eine zugeschnittene Elektromechanik, abgestimmte Elektronik und angepasste Anwendungssoftware. Die Stellzylinder sind dank ihrer hohen Kompatibilität beispielsweise eine ideale Alternative bzw. eine ideale Ergänzung zu kostenintensiven Pneumatikzylindern. Zusammen mit der passenden Anwendungssoftware und Prozessreglern dienen sie darüber hinaus aber auch als Komplettlösung für Pressenanwendungen.

A-Drive stellt auf der automatica in Halle A6 an Stand 519 aus.